Freizeit und Sport
Freizeit und Sport
Sehenswertes im Ort
Tourist-Information Nonnenhorn
Seehalde 2
D-88149 Nonnenhorn
Telefon: +49 (0) 83 82 / 82 50
Telefax: +49 (0) 83 82 / 89 07 6
E-Mail: tourist-info@nonnenhorn.eu
Internet: www.nonnenhorn.eu

 St. Jakobus-Kapelle 13 Jh. - Kapellenkonzerte   
   Im Windschutz eines mächtigen Mammutbaumes steht die kleine 
   gotische St. Jakobus-Kapelle aus dem 13. Jh.
   Die schmucke Kapelle selbst wie auch der Kapellenplatz stehen
   unter Denkmalschutz. Im Inneren der Kapelle befinden sich eine
   Kreuzigungsgruppe die laut Inschrift aus dem Jahre 1646 stammt,
   eine schöne Sitzfigur des Kirchenpatron und weitere wertvolle
   Holzplastiken aus der Spätgotik. Die spitzbogigen Fenster
   und der Hochaltar sind jedoch leicht als Neugotik zu erkennen.
   1977 wurde die Kapelle besonders umfangreich unter
   Oberstudienrat Rudolf Niederreuther restauriert.     


 


Jakobus-Pilgerweg

Die Kapelle liegt als reizvoller Abstecher auf dem
Jakobus-Pilgerweg und lädt jeden ein zur Rast,
zur Besinnung und Andacht.  Am Bodensee führen den Pilger
die Wege von Bayerisch-Schwaben nach Lindau und von
Oberschwaben nach Meersburg über den See in die Schweiz.

"Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt"

 

 

 


  
Weintorkel Nonnenhorn   In einem offenen Holzhaus in der Conrad-Forster-Straße 
   steht der Nonnenhorner Weintorkel,
 
ein 400 Jahre alter Kelter aus dem Jahre 1591.
   Als ältester und größter Torkel der ganzen 
   Bodenseegegend steht er natürlich unter Denkmalschutz.
   Der wuchtige Pressbalk soll mit 400 Zentnern Gewicht
   die Trauben belastet haben.

   Torkelerklärungen - siehe: Wöchentliche Veranstaltungen

 



"Seegfrörne",
so nennt man es wenn der Bodensee Seegfrörne
komplett von einer geschlossenen Eisschicht bedeckt ist.
Erstmals erwähnt wurde ein solches Zufrieren im Jahre 875.
Ein Gedenkstein erinnert beim Strandbad an die Gfrörne von
1963 und ein mächtiger Findlingsblock, der bei der damaligen Seegfrörne von 1880 aus dem See gezogen wurde, steht als Zeitzeuge vor der St. Jakobus-Kapelle.

 


  
   Dorfmuseum NonnenhornDas Dorfmuseum verdankt seine Instandhaltung
   und Pflege dem Museumsverein Nonnenhorn,
   der sich liebevoll und mit viel Zeit um die dort
   ausgestellten Exponate der Heimatgeschichte,
   des Wein- und Obstanbaus und des Handwerkes kümmert.
   Es öffnet jeden Mittwoch die Türen für interessierte
   Besucher.

   Öffnungszeiten - siehe: Wöchentliche Veranstaltungen



 

Galerie ProbstSchauen Sie doch mal bei der kleinen Galerie Probst
in der Seestraße vorbei. Hier finden Sie Gegenwartskunst
mit internationalen Künstlern und Kunstberatung.
 
 
 

 


  
 Minigolfplatz Nonnenhorn  Der Minigolfplatz Kuprella in Nonnenhorn
   ist etwas besonderes, denn jede Bahn stellt mit ihrem
   Motiv einen Bezug zum Bodensee dar. Ob beim 
   Zeppelin, bei der Meersburg oder dem Säntis,
   Groß und Klein lernen spielend den See kennen.
   Umgeben von alten Obstbäumen und unweit vom See,
   vergisst man hier fast die Zeit.

 



Seit 2001 ziert der Narrenbrunnen den Park vor Narrenbrunnen Nonnenhorn
der Schiffsanlegestelle in Nonnenhorn. Er stellt die
zwei Figuren der Narrenzunft Nonnenhorn dar:
Den Traubenhüter und die Reblaus.
Ein Weinblatt bildet den Grund des Brunnens.
Er soll an die alte Tradition des Weinbaus im Ort erinnern.

 


  
   St. Christophorus KricheDie St. Christophorus Kirche, bestehend
   aus Pfarrsaal und Pfarrhaus bildet hier einen kirchlichen
   Komplex. Besonders beeindruckend ist die südliche 
   Glaswand, die Prof. Albert Burkart nach dem Sonnen-
   gesang des hl. Franziskus von Assisi gestaltet hat. Die
   Darstellung des Kreuzganges beeindruckt durch Formen
   und Farben.
  


Erleben Sie Nonnenhorn aus Ihrem ganz persönlichen Blickwinkel!

 

Nonnenhorn - Am See geniessen